Berliner dürfen mehr Gäste zu Hause empfangen

Berliner dürfen mehr Gäste zu Hause empfangen

Nach wochenlangem Kontaktverbot dürfen die Berliner zu Hause wieder mehr Gäste empfangen. Erlaubt sind ab 9. Mai private Zusammenkünfte von Angehörigen zweier Haushalte - wenn 1,5 Meter Mindestabstand gewahrt wird.

Andreas Geisel

© dpa

Andreas Geisel (SPD), Innensenator von Berlin.

Das gilt nicht nur im öffentlichen Raum oder in Gaststätten, sondern auch in der Wohnung oder im Kleingarten. Das teilten Innensenator Andreas Geisel (SPD) und Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) am 07. Mai 2020 nach der Senatssitzung mit. Bislang galt, dass «Zusammenkünfte im öffentlichen und nichtöffentlichen Raum» nur mit Menschen aus dem eigenen Haushalt und höchstens einer weiteren haushaltsfremden Person erlaubt waren.
Corona-Studie
© Max-Planck-Gesellschaft

Große Berliner Corona-Studie

Wie erging es Ihnen vor, während und nach dem Lockdown? Ihre Erfahrungen sind wichtig - damit wir derartige Herausforderungen zukünftig besser bewältigen können. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 7. Mai 2020 20:35 Uhr

Weitere Meldungen