Elternvertreter kritisieren Schulstart mit Hindernissen

Elternvertreter kritisieren Schulstart mit Hindernissen

Die Berliner Elternvertreter sehen im Zusammenhang mit der Öffnung der Schulen an diesem Montag noch viele Fragezeichen. Der «Musterhygieneplan», den die Senatsverwaltung für Bildung dafür präsentiert hat, sei zwar eine gute Sache, sagte der Vorsitzende des Landeselternausschusses, Norman Heise, am Montag der Deutschen Presse-Agentur. «Aber er ist den Schulen am Freitag zugegangen, sie sollen das am Montag umsetzen - wie soll das funktionieren?»

Klassenzimmer

© dpa

Stühle stehen in einer Schule auf den Tischen.

Vieles erscheint den Eltern schlicht nicht realistisch. Das betrifft beispielsweise das regelmäßige Reinigen der Schulräume: «Wir haben von Schulen gehört, in denen bisher gar nicht gereinigt wurde», sagte Heise, «an anderen haben die Lehrer geputzt.» Und die Reinigung jetzt auszuweiten, sei kurzfristig ebenfalls schwierig. «Dafür müssen die Reinigungsfirmen ihre Personalpläne ändern», sagte Heise - das gehe nicht von heute auf morgen.
Die Senatsverwaltung überlasse den Schulen die Umsetzung der Hygienevorgaben nach dem Motto «Hier habt ihr das, und nun macht mal», kritisierte Heise. Nach dem «Musterhygieneplan», sollen zum Beispiel Türklinken und Fenstergriffe, Tische, Treppen- und Handläufe sowie Lichtschalter in stark frequentierten Bereichen mehr als einmal täglich gereinigt werden. Das fordert Heise auch für die Toiletten. «Am besten nach jeder Pause.» Die Frage sei, ob die Reinigungsfirmen das leisten könnten. «Wir sehen da erhebliche Probleme.»
Vorgaben gibt es auch zum Thema Lüften: Mehrmals täglich, mindestens in jeder Pause, soll bei vollständig geöffneten Fenstern über mehrere Minuten gelüftet werden. Heise kritisiert das als wenig durchdacht: «In manchen Schulen gehen die Fenster gar nicht auf oder lassen sich nur kippen, sagte er. «Zum Teil sind die Griffe abmontiert worden. Was passiert dann mit diesen Räumen, können die nicht mehr genutzt werden?»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 27. April 2020 13:34 Uhr

Weitere Meldungen