Olafur Eliasson gestaltet Titel zum Tag der Pressefreiheit

Olafur Eliasson gestaltet Titel zum Tag der Pressefreiheit

Der in Berlin und Kopenhagen lebende isländisch-dänische Künstler Olafur Eliasson wird zum Tag der Pressefreiheit am 3. Mai für die Titelseiten deutscher Zeitungen ein Kunstwerk schaffen.

Der Künstler Olafur Eliasson steht in seinem Zimmer

© dpa

Der Künstler Olafur Eliasson steht in seinem Zimmer

Der Bundesverband Digitalpublisher und Zeitungsverleger (BDZV) habe Eliasson dafür gewonnen, teilte der Verband am 24. April 2020 in Berlin mit.
Angesichts der Corona-Krise sei das Thema Pressefreiheit etwas in den Hintergrund geraten, sagte BDZV-Hauptgeschäftsführer Dietmar Wolff. Das sei hochgefährlich, denn «in einer Zeit, in der freie und unabhängige Medien wichtiger sind denn je, nutzen vor allem Regierungen in Osteuropa die Gesundheitskrise als Vorwand, um den freien Informationsfluss zu hemmen und unabhängige Medien zu unterdrücken». Die Kunstaktion mit Eliasson solle «ein weithin sichtbares Zeichen für Pressefreiheit setzen».
Für die Zeitungen habe Eliasson ein Kunstwerk geschaffen, das sich auf den Akt des Lesens als einem Treffpunkt von Journalist, Text und Leser fokussiere, hieß es. Vor Eliasson hatten Ai Weiwei, Yoko Ono, Georg Baselitz und Norbert Bisky zum Internationalen Tag der Pressefreiheit ein Werk für die Titelseiten zur Verfügung gestellt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 24. April 2020 20:33 Uhr

Weitere Meldungen