Bundeswehr verstärkt Betrieb auf Übungsplatz Oberlausitz

Bundeswehr verstärkt Betrieb auf Übungsplatz Oberlausitz

Die Bundeswehr fährt von Montag an den Übungsbetrieb auf dem Truppenübungsplatz Oberlausitz wieder hoch. So werden ab Anfang Mai Hubschrauber im Truppenlager Haide stationiert sein und in den Übungsplatz einfliegen, wie die Bundeswehr am Donnerstag in Dresden mitteilte. In der darauffolgenden Woche werde ein weiterer Hubschrauberverband für Schießübungen dort sein. Bis Ende Mai würden dann noch Angehörige von zwei Panzergrenadierbataillonen auf dem Militärgelände üben, das zum großen Teil im Landkreis Görlitz liegt.

Die Bundeswehr hatte den Betrieb auf dem Truppenübungsplatz während der Corona-Pandemie vorübergehend reduziert, um Infektionen von Soldaten untereinander zu verhindern. «Die Durchführung der einsatzrelevanten Ausbildung auf dem Truppenübungsplatz Oberlausitz wird nun wieder zu vermehrtem Schieß- und Übungsbetrieb führen», erklärte Oberstleutnant Rene Pierschel. Die Soldaten werden in der Oberlausitz auf Einsätze in Mali und Afghanistan vorbereitet.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 16. April 2020 14:56 Uhr

Weitere Meldungen