Polizei: Berliner halten Regeln an Ostern größtenteils ein

Polizei: Berliner halten Regeln an Ostern größtenteils ein

An den Osterfeiertagen haben sich die Menschen in Berlin laut einer ersten vorsichtigen Einschätzung der Polizei überwiegend an die Corona-Regeln gehalten.

Menschen auf dem Tempelhofer Feld

© dpa

Menschen auf dem Tempelhofer Feld.

Trotz des guten Wetters seien die verordneten Einschränkungen von den Bürgern gut angenommen worden, sagte ein Polizeisprecher am Montagvormittag (13. April 2020). Natürlich habe es auch nicht so einsichtige Menschen gegeben. Doch ihre Zahl habe sich im Rahmen gehalten. Die Polizei arbeite derzeit noch an der täglichen Bilanz mit aktuellen Zahlen zu den Verstößen.

An Ostern gab es dieses Jahr viel Sonnenschein

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) registrierte in Berlin am Ostersonntag Temperaturen von bis zu 24 Grad. Die Polizei hatte daher zuvor befürchtet, dass es viele Menschen nach draußen ziehen könnte. Über die Feiertage kontrollierte sie die Einhaltung der Abstandsregeln mit mehr Einsatzkräften als üblich - auf den Straßen, in Parks, Wäldern, auf dem Wasser und an den Seen.

Tempelhofer Feld und Volkspark Wilmersdorf gut besucht

Am Sonntag versammelten sich nach Angaben von dpa-Reportern vereinzelt größere Gruppen, beispielsweise im Tiergarten. Am Jagdschloss Grunewald genossen hunderte Menschen das schöne Wetter am Wasser, auch zur Krummen Lanke in Dahlem kamen viele Besucher, ebenso auf das Tempelhofer Feld. Der Volkspark Wilmersdorf war ebenfalls wieder gut gefüllt. Am späten Nachmittag sprach die Polizei dennoch insgesamt von einer entspannten Lage. Für Ostermontag war eine deutliche Abkühlung der Temperaturen angesagt. Am Vormittag waren es in der Hauptstadt laut DWD rund sieben Grad.
Die Sonne scheint am blauen Himmel
© dpa

Wetter in Berlin: 8-Tage-Trend

Die Berlin.de-Wettervorhersage für heute und die nächsten 8 Tage mit den zu erwartenden Temperaturen, Sonnenstunden und Regenstunden. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 13. April 2020 13:15 Uhr

Weitere Meldungen