Berlins Hockey-Trainer van Eijk: Brauchen «klarere Ansagen»

Berlins Hockey-Trainer van Eijk: Brauchen «klarere Ansagen»

Der Trainer des Bundesligisten Berliner Hockey Club (BHC), Rein van Eijk, fordert vom Deutschen Hockey-Bund einen festen Starttermin für die Rückrunde. Es brauche «klarere Aussagen», sagte der 32 Jahre alte Niederländer der Deutschen Presse-Agentur vor der Entscheidung durch den DHB.

Aus Sicht des Trainers sollte ein fixes Datum für die Fortsetzung der derzeit unterbrochenen Spielzeit festgelegt werden. «Sollte man bis dahin immer noch nicht trainieren können, dann wird die Saison halt abgesagt.» Auch für den Kopf der Spieler sei das wichtig. «Denn für sie macht es gerade wenig Bock», sagte der BHC-Coach bezüglich der Motivation seiner Spieler in der derzeit schwierigen Situation.
Ursprünglich sollte die Rückrunde am 4. April für die Berliner mit dem Heimspiel gegen den Nürnberger HTC (Herren) starten. Anfang April hatte der DHB festgelegt, dass der frühestmögliche Termin für eine Saisonfortsetzung das Wochenende 9./10. Mai wäre. Eine endgültige Entscheidung war zuletzt für diese Woche avisiert worden.
Laut van Eijk ist es zwar nicht realistisch, dass die Rückrunde noch gespielt werde. «Für die Mannschaft wäre es dennoch das Beste. Wir haben viel Selbstbewusstsein in der Halle aufgebaut und sind der Meinung, dass wir ganz weit kommen könnten», sagte er.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 15. April 2020 12:09 Uhr

Weitere Meldungen