Springreiten: Global Champions Tour mit Hamburg und Berlin

Springreiten: Global Champions Tour mit Hamburg und Berlin

Die Millionen-Serie Global Champions Tour macht auch 2020 zweimal Station in Deutschland. Das Reit- und Spring-Derby in Hamburg im Mai und das Turnier in Berlin im Juli sind im Kalender aufgeführt, den die Tour am Freitag veröffentlichte.

Ehning und sein Pferd springen über ein Hindernis

© dpa

Marcus Ehning und sein Pferd springen beim Großen Preis über ein Hindernis.

Insgesamt stehen 17 Veranstaltungen plus dem Finale im November in Prag im Programm. 2019 waren es 18 Turniere, dazu noch der Schlussabschnitt in der tschechischen Hauptstadt. Auftakt ist in diesem Jahr wieder in Doha vom 5. bis 7. März. Die höchst dotierte Springsport-Serie der Welt schüttet ein Gesamtpreisgeld von mehr als 40 Millionen Euro aus.
Die Serie hat seit dieser Saison einen neuen Anteilseigner. Hertha BSC-Investor Lars Windhorst stieg mit seinem Unternehmen Tennor in die Global Champions Tour ein. Er sicherte sich die Anteile des US-Amerikaners Frank McCourt für einen nicht genannten Preis und ist neben dem niederländischen Serien-Gründer Jan Tops zweiter Teilhaber. Bisher ist Windhorst mit seiner Investmentfirma der Hauptsponsor des an der Global Champions League teilnehmenden Teams Valkenswaard United.
Tennor ist bei Sportfans bekannt, seit das Unternehmen beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC für 224 Millionen Euro 49,9 Prozent der GmbH & Co. KGaA erworben hat.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 24. Januar 2020 17:36 Uhr

Weitere Meldungen