Feuerwehr warnt vor Brandgefahren in Weihnachtszeit

Feuerwehr warnt vor Brandgefahren in Weihnachtszeit

Die Feuerwehr auf die Gefahren durch brennende Kerzen und offenes Feuer in der Advents- und Weihnachtszeit hingewiesen.

Eine Kerze brennt auf einem Adventskranz

© dpa

Jedes Jahr komme es zu zahlreichen schweren Bränden, die durch sorgfältigeren Umgang mit Kerzen hätten vermieden werden können, teilte der Deutsche Feuerwehrverband am Freitag (29. November 2019) mit. Unachtsamkeit beim Umgang mit Adventskränzen sei eine der häufigsten Ursachen für diese Wohnungsbrände. Gerade durch umfallende Kerzen könnten zunächst kleine Flammen und dann ganze Zimmerbrände entstehen.

Regeln der Feuerwehr für brennende Kerzen

  • Lassen Sie Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen.
  • Kerzen gehören in einen festen und nicht brennbaren Ständer.
  • Stellen Sie Kerzen nicht in die Nähe von brennbaren Gegenständen.
  • Löschen Sie Kerzen rechtzeitig vor dem vollständigen Abbrennen.
  • Entsorgen Sie ausgetrocknetes Tannengrün rechtzeitig.
  • In Haushalten mit Kindern sind elektrische Kerzen besser.
  • Achten Sie bei elektrischen Lichterketten darauf, dass Steckdosen nicht überlastet werden.

Brand selbst löschen oder Feuerwehr alarmieren

Die Feuerwehr empfiehlt, einen vollen Wassereimer und einen großen Lappen oder eine Gießkanne in greifbarer Nähe bereitzustellen. Kann ein kleiner Brand nicht sofort gelöscht werden, sollte man den Raum verlassen, die Türen schließen und sofort die Feuerwehr mit dem Notruf 112 alarmieren.
Premiere des Roncalli Weihnachtscircus
© dpa

Weihnachten

Übersicht der in Berlin stattfindenden Events zu Weihnachtszeit. Termine, Informationen und Vorverkauf von Tickets für fast alle weihnachtlichen Veranstaltungen in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 29. November 2019 11:57 Uhr

Weitere Meldungen