130 Jahre alte Bäume auf Gendarmenmarkt werden beschnitten

130 Jahre alte Bäume auf Gendarmenmarkt werden beschnitten

Die fast 130 Jahre alten Japanischen Schnurbäume auf dem Gendarmenmarkt sind ein Sicherheitsrisiko und sollen deshalb beschnitten werden.

Gendarmenmarkt Berlin

© dpa

Tauben fliegen am Gendarmenmarkt zwischen Bäumen empor.

Wegen Fäulnisschäden bestehe die Gefahr, dass Teile der Baumkronen abbrächen, teilte das Bezirksamt Mitte am Mittwoch mit. Die Kronen sollen am kommenden Montag und Dienstag (25. und 26. November 2019) verkleinert und die bruchgefährdeten Äste entlastet werden. Zudem werde der Efeubewuchs entfernt, um das Austreiben der Bäume zu fördern. Nach den Arbeiten würden die als Naturdenkmal unter Schutz stehenden Bäume zunächst etwas schütter aussehen, aber durch neue Triebe wieder voller werden. Die beiden Bäume gehören nach Angaben des Bezirksamtes zu den ältesten Bäumen der Art in der Hauptstadt.
Gendarmenmarkt
© dpa

Gendarmenmarkt

Der Gendarmenmarkt gehört zu den schönsten Plätzen Berlins. Er wird von den drei monumentalen Bauten Deutscher Dom, Französischer Dom und dem Konzerthaus umrahmt. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 20. November 2019 15:45 Uhr

Weitere Meldungen