Party zum Mauerfalljubiläum endet mit großem Feuerwerk

Party zum Mauerfalljubiläum endet mit großem Feuerwerk

Das Bühnenprogramm am Brandenburger Tor zum 30. Jahrestag des Mauerfalls ist am Samstagabend mit einem Feuerwerk zu Ende gegangen. Minutenlang waren im dunklen Nachthimmel über Berlin direkt über der Quadriga auf dem Brandenburger Tor bunte Leuchtspuren in Rot, Blau oder Gelb zu sehen. Die Party endete damit krachend laut und mit einem echten Hingucker, für den die Feuerwerker viel Beifall erhielten.

Feier am Brandenburger Tor zum 30. Jahrestag des Mauerfalls

© dpa

Feuerwerk über der Quadriga anlässlich der Feierlichkeiten zum 9. November am Brandenburger Tor.

Bei der mehr als zweistündigen Show traten Musiker wie Anna Loos, Trettmann, Die Zöllner und Dirk Michaelis auf, der sein Lied «Als ich fortging» am Piano sang, das 1989 als «Wendehmyne» bekannt wurde. Die Staatskapelle Berlin unter der Leitung von Daniel Barenboim spielte Beethovens «Schicksalssinfonie», das Rapduo Zugezogen Maskulin setzte mit seiner Bühnenshow samt viel Kunstnebel einen deutlichen Kontrapunkt.
Bei der After-Show ging es so laut weiter, wie das Feuerwerk geendet hatte - mit dem Techno-DJ und Elektromusiker WestBam. Viele Besucher waren da allerdings bereits auf dem Weg nach Hause. Und auch in der Nacht sollte noch gefeiert werden: bei der «European Club Night» in etlichen Berliner Clubs vom Tresor über den Festsaal Kreuzberg bis zum Humboldthain, die dafür jeweils mit einem Club in einem anderen europäischen Land zusammengefunden hatten. 

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 9. November 2019 22:15 Uhr

Weitere Meldungen