Berlin: Gotteshaus für Christen, Juden und Muslime entsteht

Berlin: Gotteshaus für Christen, Juden und Muslime entsteht

In Berlin entsteht ein bisher einzigartiges Gottes- und Begegnungshaus für gleich drei Religionen: Im House of One sollen in einigen Jahren Christen, Juden und Muslime ihren Glauben leben können.

"House of One"

© dpa

Pfarrer Gregor Hohberg (l-r), Rabbiner Andreas Nachama und Imam Kadir Sanci unterhalten sich auf der House of One-Baustelle. Foto: Jörg Carstensen

Ein Festakt am 16. September 2019 bildete den offiziellen Auftakt für die Bauarbeiten im Stadtteil Mitte. Nach der Grundsteinlegung im April kommenden Jahres soll das Projekt dann 2023 oder 2024 fertig sein, wie die Stiftung House of One mitteilte. Die Kosten belaufen sich auf 47,2 Millionen Euro. Das Geld kommt aus Spenden, vom Bund und vom Land Berlin. Geistliche der beteiligten Gemeinden betonten, das Haus solle ein Ort des Friedens sein - in der heutigen Zeit sei das nötiger denn je.
Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche
© dpa

Sehenswert: Religion & Glauben

Imposante Kirchen und alte Friedhöfe in Berlin sind nicht nur Orte des Glaubens und der Religion, sondern sind zu viel besuchten Sehenswürdigkeiten geworden. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 16. September 2019 14:46 Uhr

Weitere Meldungen