Hilfen für Berliner mit Behinderung werden transparenter

Hilfen für Berliner mit Behinderung werden transparenter

Für Berliner mit einer Behinderung soll der Zugang zu Leistungen und Teilhabe-Hilfen erleichtert werden. Dazu werden die Bezirke Fachdienste gründen, die die Leistungen für eine Eingliederungshilfe wie aus einer Hand organisieren. Die Berliner Abgeordneten beschlossen am Donnerstag in der Plenarsitzung mehrheitlich ein entsprechendes Teilhabegesetz, aufbauend auf einem Bundesgesetz. Sowohl die Fraktionen der rot-rot-grünen Koalition, also auch die FDP und AfD stimmten zu - nur die CDU enthielt sich.

Rollstuhl

© dpa

Ein Rollstuhl steht in einer Wohnung an einer Wand. Foto: Marcel Kusch/Archivbild

Die Grünen-Abgeordnete Fadime Topaç betonte, dass der Zugang zu den Leistungen vereinfacht und beschleunigt werde. Der SPD-Abgeordnete Lars Düsterhöft hob hervor, dass man nicht mehr von Amt zu Amt laufen müsse. Das Gesetz tritt zum 1. Januar 2020 in Kraft.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 12. September 2019 16:30 Uhr

Weitere Meldungen