«Mit bretternden Bässen»: Tanzdemo gegen Verdrängung geplant

«Mit bretternden Bässen»: Tanzdemo gegen Verdrängung geplant

Demonstranten wollen heute mit einer Tanzdemo gegen Gentrifizierung und Diskriminierung in Berlin protestieren. Unter dem Motto «Wem gehört die Stadt?» ziehen sie ab 15 Uhr vom U-Bahnhof Eberswalder Straße über den Rosa-Luxemburg-Platz und die Jannowitzbrücke zum Moritzplatz.

Demo gegen steigende Mieten

© dpa

„Wir haben Eigenbedarf" steht bei der Demonstration gegen steigende Mieten auf einem Plakat. Foto: Christoph Soeder/Archivbild

Der Veranstalter hat nach eigenen Angaben rund 5000 Menschen für die Demonstration angemeldet. Im vergangenen Jahr waren laut Veranstalter rund 8000 zu der Protestveranstaltung gekommen.
«Berlin muss ein Ort für alle bleiben», heißt es in der Ankündigung bei Facebook. Die Demonstration mit mehreren Wagen und «bretternden Bässen» solle zeigen, wie «divers, bunt und klassenlos eine Stadt sein kann». Auch das Volksbegehren für die Enteignung von großen Immobilienkonzernen wie der Deutsche Wohnen werde unterstützt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 7. September 2019 04:00 Uhr

Weitere Meldungen