Notruf-Leitstelle der Berliner Polizei wieder in Betrieb

Notruf-Leitstelle der Berliner Polizei wieder in Betrieb

Notrufe an die Berliner Polizei werden ab sofort wieder am Platz der Luftbrücke in Tempelhof entgegengenommen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurde am Nachmittag die Bandansage und die damit verbundene Warteschleife beim Notruf 110 wieder eingeschaltet.

Weil das Dach in der Einsatzleitzentrale am Platz der Luftbrücke im Sommer saniert werden musste, war die Polizei in ein Ausweichquartier in der Friesenstraße umgezogen. Mehrere Anrufer hatten sich im August beschwert, weil sie zum Teil mehrere Minuten lang in der Warteschleife hingen. Dazu sei es gekommen, weil die moderne Telefonzentrale beim Umzug nicht mitgenommen werden konnte, hieß es. Mitte August hatte die Polizei dann die Bandansage und die Warteschleife abgeschaltet - es war nur noch ein Freizeichen zu hören.
Die Polizei bedankte sich am Mittwoch für das Verständnis und schrieb auf Twitter: «Wenn die Notrufzentrale der Puls unserer Stadt ist, fühlt sich der Umzug im laufenden Betrieb an, wie eine OP am offenen Herzen.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 4. September 2019 16:00 Uhr

Weitere Meldungen