Gericht verhandelt Klimaklage gegen Regierung Ende Oktober

Gericht verhandelt Klimaklage gegen Regierung Ende Oktober

Die Klimaschutz-Klage dreier Bauernfamilien und der Umweltorganisation Greenpeace gegen die Bundesregierung wird voraussichtlich am 31. Oktober vor dem Berliner Verwaltungsgericht verhandelt. Dies teilte ein Sprecher des Gerichts am Mittwoch auf dpa-Anfrage mit. Die Kläger sehen ihre Existenzgrundlage durch den Klimawandel bedroht und ihre Grundrechte verletzt. Die Bauernfamilien kommen aus Brandenburg, Niedersachsen und von der Nordsee-Insel Pellworm. Ihr Ziel ist es, dass das Gericht die Regierung verpflichtet, alles in die Wege zu leiten, damit das Klimaziel 2020 doch noch erreicht werden kann, nämlich den CO2-Ausstoß bis dahin um 40 Prozent gegenüber 1990 zu verringern.

Justitia

© dpa

Eine Bronzestatue der römischen Göttin der Gerechtigkeit, Justitia. Foto: Arne Dedert/Archivbild

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 7. August 2019 16:20 Uhr

Weitere Meldungen