Umfrage zu Freundlichkeit: Berlin hinter Leipzig

Umfrage zu Freundlichkeit: Berlin hinter Leipzig

Menschen, die in Leipzig wohnen, erleben im Alltag im Schnitt mehr Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft als die Bewohner von Berlin.

Volle Innenstadt

© dpa

Das zeigen zumindest die Ergebnisse einer Online-Befragung des Basel Institut of Commons and Economics. Noch bessere Werte als in den beiden Ost-Städten fanden die Forscher um den Soziologen Alexander Dill in Freiburg im Breisgau. In der Stadt im Südwesten ist offensichtlich nicht nur das Wetter besonders warm, sondern auch das gesellschaftliche Klima.

Berlin erhält 5,9 von 10 Freundlichkeitspunkten

Die Befragten waren aufgerufen, auf einer Skala von 1 (niedrig) bis 10 (sehr hoch) anzukreuzen, wie sie die Freundlichkeit der Menschen in ihrer Umgebung einschätzen. Für Berlin ergibt sich dabei ein Durchschnittswert von 5,9 Punkten. Mannheim erreicht 6 Punkte. In Leipzig liegt der Wert bei 7,1 Punkten. Freiburg hat mit 8 Punkten einen noch besseren Wert.

Leipzig und Freiburg in Sachen Hilfsbereitschaft vor Berlin

Etwas besser schneidet die Bundeshauptstadt in Sachen Hilfsbereitschaft ab. Hier ergibt sich für Berlin ein Durchschnittswert von 6,5 Punkten. Doch auch hier liegen Leipzig mit 7,6 Punkten und Freiburg (8 Punkte) vorne.
Das Basel Institute of Commons and Economics ist als Partner für die UN-Nachhaltigkeitsziele registriert. Das Institut hat für seine Befragung unter anderem Unterstützung von Universitäten und Nichtregierungsorganisationen erhalten. Die Bürgermeister und Stadtverwaltungen, die er kontaktiert habe, hätten kein Interesse gezeigt, sich am World Social Capital Monitor 2019 zu beteiligen, sagte Dill. Er ist ein Kritiker internationaler Rangfolgen, bei denen allein auf Indikatoren wie Pro-Kopf-Einkommen oder Infrastruktur geschaut wird.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 8. Juli 2019 10:37 Uhr

Weitere Meldungen