Müller sieht Chancen auf Exzellenz-Titel

Müller sieht Chancen auf Exzellenz-Titel

Berlins Regierender Bürgermeister und Wissenschaftssenator Michael Müller (SPD) sieht in der Verbundbewerbung aller drei Berliner Universitäten plus Universitätsklinik Charité bessere Chancen im Wettbewerb um den Exzellenztitel.

Michael Müller

© dpa

Michael Müller (SPD), Bürgermeister von Berlin. Foto: Britta Pedersen/Archiv

Berlin habe bereits in der ersten Runde um Exzellenzcluster mit sieben von neun Anträgen Erfolg gehabt, sagte Müller der «Berliner Morgenpost» am Sonntag (10. März 2019). Nun gehe es um den Titel der Exzellenz-Universität. Erfolg in beiden Runden verspricht Millionenförderung von Bund und Ländern.
«Aber die Idee des Verbunds ist ein Quantensprung, der ganz neue Möglichkeiten eröffnet», sagte Müller. «Inzwischen stehen wir international vor Herausforderungen, bei denen man ohne Kooperation und Vernetzung nicht mehr vorankommt.»

Oxford University eröffnet Niederlassung in Berlin

Die Kooperation der vier universitären Einrichtungen (Berlin University Alliance) biete Berlin die Chance, «deutlich besser und sichtbarer zu werden», unterstrich der Wissenschaftssenator. Als Beispiel wies er auf die neue Kooperation mit der Oxford University hin, die in Berlin eine Niederlassung eröffnen will.
Nach Angaben der Zeitung haben die fünf Partner-Einrichtungen 29 gemeinsame Forschungsvorhaben ausgewählt, für die 450.000 Euro bereitgestellt worden seien. Die Zusammenarbeit erstrecke sich auf Geistes- und Sozialwissenschaften, Medizin und die sogenannten MINT-Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Die britische Elite-Universität wolle sich wegen des Brexits ein Standbein auf dem Kontinent verschaffen, hieß es.

Exzellenzverbund nimmt Bezug auf aktuelle Fragen

Wissenschaft müsse sich auch mit den Problemen und Bedürfnissen der Berliner Bürger befassen, forderte Müller. Das werde der Senat mit dem neuen Förderprogramm «Wissen für Berlin» stärken. «Auch der Exzellenzverbund legt einen Schwerpunkt auf Themen, die unsere Stadt bewegen wie etwa Fragen des sozialen Zusammenhalts, Digitalisierung, Migration oder demokratische Partizipation», sagte der SPD-Politiker.
Uni-Rankings für Studenten zweitrangig
© dpa

Uni & Studium

Infos zu Berliner Universitäten und Fachhochschulen, zu Studentenleben, Abschlüssen, Nebenjobs und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 11. März 2019 08:48 Uhr

Weitere Meldungen