Versunkenes Auto aus Teltowkanal gezogen

Versunkenes Auto aus Teltowkanal gezogen

In Britz rollte der Wagen einer Frau in den Kanal. Mit Tauchern und Robotern suchte die Polizei bis zum nächsten Tag.

Nach aufwendiger Suche haben Feuerwehr und Polizei ein versunkenes Auto aus dem Teltowkanal geborgen. Mit einem Hebekissen und einem Kran wurde der Wagen am Donnerstagmittag (24. Januar 2019) im Neuköllner Ortsteil Britz auf der gegenüberliegenden Uferseite aus dem Wasser gehoben, wie die Polizei mitteilte. Der Schiffverkehr wurde zwischenzeitlich unterbrochen.
Der Wagen war den Angaben zufolge am Mittwochmittag an der Straße Delfter Ufer in den Kanal gerollt. Eine 29 Jahre alte Autofahrerin hatte sich verfahren. Da ihr schlecht war, stieg sie aus. In dem Moment setzte sich das Auto in Bewegung.
Schon am Mittwoch war nach dem Wagen gesucht worden. Am Donnerstag dann der Erfolg. Seit 10.30 Uhr hatte die Polizei mit Tauchern und Unterwasserrobotern nach dem Wagen gesucht. Gegen 15.00 Uhr war der Einsatz vorbei. An der Suche war auch das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt beteiligt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 25. Januar 2019 08:56 Uhr

Weitere Meldungen