Böllerverbot für einige Berliner Stadtteile geplant

Böllerverbot für einige Berliner Stadtteile geplant

Hermannplatz und Pallasstraße: Das Böllern zu Silvester soll in einigen Stadtteilen verboten werden. Das kündigte Innensenator Andreas Geisel (SPD) an.

Ein abgebrannter Böller

© dpa

Ein abgebrannter Böller liegt auf einer Straße.

Hintergrund sind Angriffe auf Rettungskräfte und Polizei sowie regelrechte Straßenschlachten in den vergangenen Jahren. Zum nächsten Jahreswechsel soll deshalb das Böllern im Steinmetzkiez in Schöneberg mit der Pallasstraße sowie rund um den Hermannplatz in Neukölln verboten werden. Dazu kommt - wie schon seit Jahren praktiziert - die Straße des 17. Juni zum Brandenburger Tor, auf der alljährlich Deutschlands größte Silvesterparty organisiert wird und privates Feuerwerk nicht erlaubt ist. Böllerverbote gibt es in unterschiedlichem Umfang bereits in einer Reihe deutscher Städte.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 21. Januar 2019 09:22 Uhr

Weitere Meldungen