Altkanzler Schröder besucht Eröffnungsspiel der Handball-WM

Altkanzler Schröder besucht Eröffnungsspiel der Handball-WM

Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) wird das WM-Eröffnungsspiel der deutschen Handball-Nationalmannschaft in Berlin besuchen. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Soyeon Schröder-Kim kommt der 74-Jährige am Donnerstag zur Partie gegen Korea in die Mercedes-Benz Arena, wie Kim der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag bestätigte. «Ich lebe mit meinem Mann zum Teil in Deutschland und da ist es doch selbstverständlich, dass wir beide als Sportinteressierte ein Spiel Deutschland gegen Korea anschauen», sagte sie.

Altkanzler Gerhard Schröder und seine Frau Soyeon Schröder-Kim

© dpa

Altbundeskanzler Gerhard Schröder und seine südkoreanische Frau Soyeon Schröder-Kim. Foto: Kai-Uwe Wärner/Archiv

«Das haben wir übrigens auch schon bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland gemacht, als wir das Spiel Deutschland gegen Südkorea in Kasan gesehen haben. Dass ich damals mehr zu jubeln hatte als mein Mann, würde ich gerne noch mal sagen», ergänzte sie scherzhaft. Damals hatten die Südkoreaner mit 2:0 gewonnen und das Aus der deutschen Fußballer besiegelt.
Schröder und seine aus Südkorea stammende Frau hatten im vergangenen Jahr in Seoul geheiratet und im Oktober in Berlin eine große Hochzeitsparty gefeiert.
Das koreanische Handball-Team setzt sich aus Spielern aus Nord- und Südkorea zusammen. Vier nordkoreanische Spieler ergänzen dank einer Sondererlaubnis des Weltverbandes IHF den südkoreanischen Kader aus 16 Akteuren.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 8. Januar 2019 14:50 Uhr

Weitere Meldungen