Kondome und Döner: Berliner Erfindungen am Weihnachtsbaum

Kondome und Döner: Berliner Erfindungen am Weihnachtsbaum

Sandmännchen und Kondome, Ampelmänner, Currywurst und Dönerspieß - als Weihnachtsbaum-Deko wirkt das sehr ungewöhnlich.

Weihnachtsbaum der Berliner Originale

© dpa

Ein Kondom hängt an einem Weihnachtsbaum in der «Little Big City Berlin».

Doch Berlins Miniaturwelt «Little Big City» will mit seinem Tannenbaum Wissen vermitteln. Alles, was an ihm baumelt, sind nach Recherchen der Ausstellungsmacher Erfindungen aus Berlin.
So entwickelte zum Beispiel Gummifabrikant Julius Fromm (1883-1945) ab 1914 das erste nahtlose und dünne Kondom - in einer Hinterhof-Werkstatt in Prenzlauer Berg. Heute erinnert ein Stolperstein an ihn: Als erfolgreicher jüdischer Unternehmer wurde Fromm von den Nationalsozialisten drangsaliert und musste seine Firma weit unter Wert an die Patentante Hermann Görings verkaufen. Fromm emigrierte 1938 nach London. Von seinem Vermögen konnte er nur einen Bruchteil retten.
Das private Museum am Fernsehturm hat in seiner Dauerausstellung rund 100 Berliner Gebäude und 6000 Einwohner «geschrumpft». Die interaktive Miniaturwelt will Geschichte und Gegenwart der Stadt erzählen - auch mit ganz persönlichen Geschichten.
Weihnachtsbaum
© dpa

Weihnachtsbaum schmücken: 5 Tipps

Kugeln, Kerzen, Lametta und die Tanne sieht trotzdem doof aus? Fünf Tipps, wie auch Menschen ohne Talent fürs Dekorieren aus ihrem Weihnachtsbaum das Beste holen. mehr

DDR-Bild Berliner Schüler entsetzt Forscher
© dpa

Special: interaktive Ausstellungen

Erlebnisausstellungen in Berlin bieten Kunst und Kulturgeschichte zum Anfassen und Ausprobieren für all diejenigen, die Kultur und Unterhaltung verbinden möchten. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 19. Dezember 2018 16:22 Uhr

Weitere Meldungen