Verband: Ostdeutsches Baugewerbe legt zu

Verband: Ostdeutsches Baugewerbe legt zu

Das Ostdeutsche Bauhauptgewerbe legt nach Verbandsangaben zu. Das Auftragsvolumen der neuen Länder belief sich in den ersten neun Monaten dieses Jahres auf 12,4 Milliarden Euro, wie der Bauindustrieverband Ost am Freitag in Leipzig mitteilte. Im Vergleich zum Vorjahr sei das ein Zuwachs von 11,7 Prozent. Am kräftigsten stieg die Nachfrage im Wirtschaftsbau. Mit einem Auftragsvolumen von 5,2 Milliarden Euro lag sie um 22 Prozent über dem Vergleichswert von 2017. Auch im Wohnungsbau wurde mit dem Auftragswert von 2,4 Milliarden Euro ein deutliches Plus von 13 Prozent verzeichnet. Der öffentliche Bau legte in dem Zeitraum bei einem Volumen von 4,8 Milliarden Euro um 1,7 Prozent zu.

Wohnungsbau

© dpa

Ein Baugerüst an einem Neubau ist zu sehen. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 23. November 2018 13:50 Uhr

Weitere Meldungen