Knappe Hälfte der unter Dreijährigen besucht Kita

Knappe Hälfte der unter Dreijährigen besucht Kita

In Berlin wird knapp die Hälfte der unter drei Jahre alten Kinder in einer Kita oder Tageseinrichtung betreut. Bei Kindern bis zu einem Jahr ist die Betreuungsquote mit 1,7 Prozent noch gering.

Kinder essen in einer Kita zu Mittag

© dpa

Kinder essen in einer Kita zu Mittag (Archivbild)

Bei den Ein- bis Zweijährigen liegt sie schon bei 52,3 Prozent, bei den Zwei- bis Dreijährigen bei 79,4 Prozent - macht im Durchschnitt 43,9 Prozent. Das geht aus Zahlen hervor, die das Statistische Bundesamt am Mittwoch (17. Oktober 2018) veröffentlichte. Sie wurden zum Stichtag 1. März erhoben. Im Bundesvergleich liegt die Hauptstadt damit im oberen Mittelfeld. Die anderen fünf Ost-Länder weisen höhere Betreuungsquoten auf, die West-Länder niedrigere. Im Bundesdurchschnitt besuchen 33,6 Prozent aller Kinder unter drei Jahren eine Kita.

Immer mehr Berliner Kinder gehen in Kita

Bei den Drei- bis Sechsjährigen liegt die Betreuungsquote in Berlin nach Angaben der Bildungsverwaltung bei 92,4 Prozent. Dieser Wert ist wie derjenige bei den unter Dreijährigen seit einigen Jahren etwa stabil. Hingegen war der Trend bei den Sechs- bis Siebenjährigen zuletzt steigend: Ende 2017 nahmen 29 Prozent ein Betreuungsangebot wahr. Insgesamt besuchten zu diesem Zeitpunkt 163.000 Kinder eine der gut 2500 Kitas in Berlin. Die Tendenz ist wegen der wachsenden Stadt steigend.
Kindergärten in Berlin
© dpa

Kitas und Kindergärten in Berlin

In Berlin gibt es viele Kinder und damit auch Eltern, die nach einer Kita suchen. In jedem der Berliner Bezirke finden sich zahlreiche Kindergärten, die Kinder bis zum Schuleintritt betreuen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 17. Oktober 2018 11:29 Uhr

Weitere Meldungen