USA-Tour mit Kulturminister und Bauhaus-Chefin geht zu Ende

USA-Tour mit Kulturminister und Bauhaus-Chefin geht zu Ende

Kulturminister Rainer Robra (CDU) und die Dessauer Bauhaus-Chefin Claudia Perren haben vier Tage lang in den USA für das Bauhaus-Jubiläum 2019 geworben.

Rainer Robra (CDU)

© dpa

Rainer Robra (CDU), Chef der Staatskanzlei und Minister für Kultur in Sachsen-Anhalt.

Dafür besuchten sie Chicago und Indianapolis im Mittleren Westen, wie ein Regierungssprecher am Sonntag sagte. Bei ihrer Reise trafen sie unter anderem hochrangige Politiker, aber auch Unternehmer. Vor allem das Interesse an der Entwicklung der Wirtschaft in Sachsen-Anhalt sei groß gewesen, so der Sprecher.
Chicago und Dessau-Roßlau sind eng miteinander verbunden. Nach der Vertreibung aus der deutschen Bauhausstadt und dem Aufstieg der Nationalsozialisten gingen die Bauhäusler László Moholy-Nagy und Mies van der Rohe nach Chicago. Deshalb gebe es dort eine reiche Bauhaus-Tradition, die auch sehr gepflegt werde, sagte Robra Anfang Oktober. Rund 50 Veranstaltungen zum Bauhaus sind in und um Chicago anlässlich des Bauhaus-Jubiläums geplant, sagte der Regierungssprecher am Sonntag weiter.
Neben dem Bauhaus-Jubiläum bot auch der Auftakt des Deutschlandjahres «Wunderbar together» für den Mittleren Westen der USA in Indianapolis eine gute Gelegenheit für den Besuch von Robra und Perren, hieß es. Am Samstag hielt Perren aus diesem Anlass einen Vortrag über das Bauhaus. Zudem gab es ein deutsches Volksfest rund um das deutsche Haus. Das Deutschlandjahr wird gemeinsam vom Goethe-Institut, dem Bundesverband der Deutschen Industrie und des Auswärtigen Amts gestaltet. Bis Ende 2019 sind etliche Veranstaltungen an verschiedenen Orten in den USA geplant.
Bauhaus 100
© dpa

100 Jahre Bauhaus

Im Jahr 2019 findet das 100-jährige Gründungsjubiläum des Bauhauses statt. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 8. Oktober 2018 08:27 Uhr

Weitere Meldungen