Steinmeier: Müssen Gesellschaft zusammenhalten

Steinmeier: Müssen Gesellschaft zusammenhalten

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich am 28. Jahrestag der Wiedervereinigung für einen stärkeren gesellschaftlichen Dialog in Deutschland ausgesprochen. «Wir müssen nach vorne schauen und die Gesellschaft zusammenhalten», sagte er am Mittwoch nach einem ökumenischen Gottesdienst in Berlin bei einer Begegnung mit Bürgern. «Das Wichtigste ist, dass die Gesellschaft mit sich selbst ins Gespräch kommt.» Vor dem Berliner Dom, in dem der Gottesdienst stattfand, sah das Programm der zentralen Einheitsfeier eine Begegnung von Spitzenvertretern der Verfassungsorgane mit Bürgern vor. Ab 12.00 Uhr war ein Festakt in der Deutschen Staatsoper geplant.

Ökumenischer Gottesdienstes

© dpa

Ökumenischer Gottesdienst im Berliner Dom mit Spitzenvertretern der Politik. Foto: Michael Kappeler

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 3. Oktober 2018 12:20 Uhr

Weitere Meldungen