3,72 Millionen Menschen in Berlin gemeldet

3,72 Millionen Menschen in Berlin gemeldet

Die Einwohnerzahl Berlins hat sich auch in diesem Jahr weiter vergrößert, wenn auch nicht mehr so stark.

Stadtansicht Berlin

© dpa

Berlin: Der Fernsehturm wird von der Mercedes-Vertretung und dem Wohnhaus an der East Side Gallery eingerahmt.

In der Hauptstadt waren am 30. Juni dieses Jahres deutlich mehr als 3,7 Millionen Menschen gemeldet. Das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg nannte am Dienstag (2. Oktober 2018) die Zahl von 3.723.914 mit Hauptwohnsitz in Berlin gemeldeten Menschen.

Berlin seit 2011 um 300.000 Einwohner gewachsen

Dabei schwächte sich das Wachstum der Stadt etwas ab. Im ersten Halbjahr 2018 kamen etwa 12.000 Menschen dazu. Zuvor waren es seit 2011 jeweils zwischen 40.000 und 60.000 Menschen pro Jahr. Seit Ende 2011 wuchs die Hauptstadt so um 300.000 Menschen, die im Einwohnermelderegister erfasst wurden.

Amt für Statistik rechnet mit Dunkelziffer

Dazu kommt noch eine Dunkelziffer von Bewohnern, die nicht gemeldet sind, weil sie entweder illegal in Deutschland leben, sich nur für einen begrenzten Zeitraum in der Stadt aufhalten oder eine Ummeldung vergessen haben.
Gut verstaut im Koffer
© dpa

Neu in Berlin

Informationen und Links für alle, die neu nach Berlin gezogen sind. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 2. Oktober 2018 16:32 Uhr

Weitere Meldungen