Kramp-Karrenbauer kennt von Berlin nicht viel

Kramp-Karrenbauer kennt von Berlin nicht viel

Die CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer hat seit ihrem Wechsel in die Hauptstadt noch nicht viel Zeit für Sightseeing gehabt. Sie habe «von Berlin noch nicht soviel gesehen außer dem Büro im Konrad-Adenauer-Haus und zwei, drei Supermärkten dort, wo ich wohne», sagte die ehemalige Saar-Ministerpräsidentin am Samstag bei einem Landesparteitag der hessischen CDU in Offenbach.

Annegret Kramp-Karrenbauer

© dpa

Annegret Kramp-Karrenbauer, Generalsekretärin der Bundes-CDU, spricht auf dem Landesparteitag der CDU Hessen. Foto: Arne Dedert

Sie und ihre Familie gewöhnten sich allmählich daran, oft getrennt zu sein, sagte die Mutter von drei erwachsenen Kindern. «Ich bin sehr dankbar für jede funktionierende Flugverbindung, für jeden Stau der rund um Frankfurt nicht ist. Insbesondere am Wochenende.» Kramp-Karrenbauer war Ende Februar auf einem Bundesparteitag mit überwältigender Mehrheit zur neuen CDU-Generalsekretärin gewählt worden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 8. September 2018 13:40 Uhr

Weitere Meldungen