Braunschweig hofft auf Pokal-Sensation gegen Hertha

Braunschweig hofft auf Pokal-Sensation gegen Hertha

Fußball-Drittligist Eintracht Braunschweig hofft im DFB-Pokal gegen den Bundesligisten Hertha BSC am Montag (18.30 Uhr) auf einen Befreiungsschlag. «Die Jungs haben richtig Bock», berichtete Braunschweigs Trainer Henrik Pedersen am Sonntag. Mit nur drei Punkten aus vier Spielen sind die Niedersachsen allerdings denkbar schlecht in die 3. Liga gestartet und stehen bereits wieder im Tabellen-Keller.

Marc Arnold

© dpa

Braunschweigs Sport Direktor Marc Arnold gestikuliert. Foto: Peter Steffen/Archiv

Die neu zusammengestellte Mannschaft ist, anders als im Liga-Alltag, am Montag gegen den Hauptstadt-Club nicht der Favorit. «Wir wissen, dass die Erwartungshaltung eine andere ist», sagte Eintrachts Sportlicher Leiter Marc Arnold. «Ich bin gespannt, wie die Mannschaft damit umgeht. Aber: Wir haben ein Heimspiel, wir wollen weiterkommen.»
Fehlen wird gegen die Hertha Kapitän Stephan Fürstner. Der Neuzugang von Union Berlin muss eine Gelb-Rot-Sperre aus der vergangenen Saison absitzen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 19. August 2018 15:10 Uhr

Weitere Meldungen