Autofahrer attackiert Polizisten mit Schlägen und Tritten

Autofahrer attackiert Polizisten mit Schlägen und Tritten

Ein Autofahrer hat zwei Polizisten in Kreuzberg angegriffen und leicht verletzt.

Polizei

© dpa

Der Wagen des 22-Jährigen wurde von den Beamten am Samstagabend (11. August) an der Kreuzung Zossener Straße/Gitschiner Straße gestoppt, wie ein Sprecher am Sonntag mitteilte. Das Auto sei zu schnell unterwegs gewesen.

Fahrer stand vermutlich unter Drogen

Die Polizisten vermuteten, dass der Mann unter Drogen stand. Als sie eine Blutentnahme forderten, wurde der Mann aggressiv. Er versuchte erfolglos, seinen Anwalt anzurufen. Daraufhin fasste ein Polizist ihm an die Schulter - als Aufforderung zum Aussteigen. Der Mann weigerte sich jedoch und schlug stattdessen auf den Beamten ein.

Führerschein auf richterliche Anordnung eingezogen

Mehrere Beamte waren nötig, um den Angreifer zu bändigen. Bereits auf dem Boden liegend verletzte er mit Schlägen und Tritten nochmals die Polizisten leicht. Er wurde deshalb mit einer Handfessel fixiert. Sein Führerschein wurde auf Anordnung einer Richterin eingezogen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 13. August 2018 09:27 Uhr

Weitere Meldungen