Sigurdsson: «Deutschland gehört noch zur Weltspitze»

Sigurdsson: «Deutschland gehört noch zur Weltspitze»

Der frühere Handball-Bundestrainer Dagur Sigurdsson traut der deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 2019 im eigenen Land einiges zu. «Sie haben bei der Heim-WM alle Chancen», sagte der Isländer am Dienstag in Potsdam, wo er mit dem japanischen Nationalteam ein zweiwöchiges Trainingslager bezogen hat.

Dagur Sigurdsson

© dpa

Dagur Sigurdsson, früherer Handball-Bundestrainer. Foto: Hendrik Schmidt/Archiv

Trotz der enttäuschend verlaufenen EM Anfang des Jahres in Kroatien und der angeblichen Missstimmung zwischen Mannschaft und Bundestrainer Christian Prokop sieht Sigurdsson das DHB-Team gut aufgestellt. «Deutschland gehört noch zur Weltspitze», meinte der 45-Jährige, der seit 2017 die japanische Nationalmannschaft betreut. Die Handball-WM im kommenden Jahr findet in Deutschland und Dänemark statt, das Finale steigt in Kopenhagen.
Sigurdsson gewann mit dem DHB-Team 2016 den EM-Titel und holte wenig später bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro die Bronze-Medaille. In seiner sechsjährigen Amtszeit als Bundesliga-Coach führte er die Füchse Berlin zu den ersten Titeln der Vereinsgeschichte: 2014 im DHB-Pokal und ein Jahr später im EHF-Pokal.
Die Füchse hält Sigurdsson in näherer Zukunft für einen Anwärter auf den deutschen Meistertitel. Die Konkurrenz habe zudem großen Respekt vor der Arbeit beim EHF-Cupsieger aus der Hauptstadt. «Entscheidend ist die gute, konstante Entwicklung der vergangenen Jahre. Die Gegner wissen, dass es bald passieren könnte», sagte der Isländer.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 31. Juli 2018 17:00 Uhr

Weitere Meldungen