Nordkirche zeichnet Wolgang Banditt aus

Nordkirche zeichnet Wolgang Banditt aus

Die höchste Auszeichnung der Nordkirche für ehrenamtliches Engagement geht in diesem Jahr an Wolgang Banditt aus Gartz an der Oder (Landkreis Uckermark, Brandenburg). Der Synodale und langjährige Präses der Kirchenkreis-Synode vertrete beharrlich die Belange speziell des Südostens des Pommerschen Evangelischen Kirchenkreises, teilte die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) am Freitag in Greifswald mit.

Synodentagung der Nordkirche

© dpa

Der Schriftzug "Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland" ist auf der Synodentagung der evangelischen Nordkirche zu sehen. Foto: Markus Scholz/Archiv

Die Region, die mehrheitlich zum Bundesland Brandenburg gehört, ringe darum, in einer auf Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein ausgerichteten Landeskirche wahrgenommen zu werden, hieß es. Banditt kenne die Belange des ländlichen Raumes aus nächster Nähe. Der 61-Jährige sei im Kreis Uckermark politisch aktiv und setze sich für die Menschen in der strukturschwachen Region ein.
Die Bugenhagenmedaille soll am 21. Oktober bei einem Festgottesdienst in der Gartzer Kirche St. Stephan vom Greifswalder Sprengelbischof Hans-Jürgen Abromeit überreicht werden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 27. Juli 2018 11:40 Uhr

Weitere Meldungen