Zugverkehr wegen Bombenentschärfung beeinträchtigt

Zugverkehr wegen Bombenentschärfung beeinträchtigt

Reisende müssen am Sonntag mit Beeinträchtigungen auf der ICE-Strecke zwischen Hannover und Berlin rechnen. Hintergrund ist die geplante Entschärfung eines Bombenblindgängers auf dem Volkswagengelände in Wolfsburg. Der Evakuierungsbereich umfasst auch Teile der Innenstadt südlich des Werkes, den Hauptbahnhof und den Mittellandkanal, wie die Stadt mitteilte. Rund 300 Einsatzkräfte werden demnach im Einsatz sein. Es gibt zahlreiche Straßensperrungen, der Bahn- und Schiffsverkehr ist eingeschränkt.

Die Deutsche Bahn geht davon aus, dass der Hauptbahnhof von 10.00 Uhr bis voraussichtlich 14.00 Uhr nicht angefahren werden kann. Der Fernverkehr soll über Magdeburg umgeleitet werden, wodurch planmäßige Halte in Stendal und Wolfsburg ausfallen. Reisende müssen sich auf Verspätungen von etwa einer Stunde einstellen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 6. Juli 2018 14:10 Uhr

Weitere Meldungen