Polizei twittert wieder Notrufeinsätze

Polizei twittert wieder Notrufeinsätze

Ein Tourist verfolgt einen Dieb, eine Anruferin kommt seit Jahren mit ihrer Tochter nicht mehr zurecht und unzählige Ruhestörungen: Die Berliner Polizei hat heute ihren fünften Twitter-Marathon fortgesetzt. Von Freitag- bis Samstagabend dokumentieren die Beamten 24 Stunden lang Notrufe und Einsätze aus ihrem Dienst-Alltag. Mitunter zeigt die Polizei dabei auch Humor, wenn sie etwa twittert, dass jemand in einem Bus randaliert und dazu in Anspielung auf die BVG-Kampagne «Weil wir Dich lieben» schreibt: #Weilwirdichkriegen. Interessierte können die Einsätze dieses Mal auch über die Internetdienste Snapchat und Instagram verfolgen.

Polizei Berlin auf Twitter

© dpa

Der Twitteraccount der Polizei Berlin ist auf einem Bildschirm zu sehen. Foto: Sophia Kembowski/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 2. Juni 2018 11:10 Uhr

Weitere Meldungen