Saleh fordert Bildungsinitiative gegen Antisemitismus

Saleh fordert Bildungsinitiative gegen Antisemitismus

Nach Drohungen und Angriffen auf Juden in der Hauptstadt hat der Berliner SPD-Fraktionsvorsitzende Raed Saleh eine Bildungsoffensive in Kitas und Schulen gefordert. «Wir haben in unserer deutschen Gesellschaft ein ernsthaftes Problem mit Antisemitismus», schreibt er in einem Beitrag für den Berliner «Tagesspiegel» (Sonntagsausgabe). Mit hunderttausenden Flüchtlingen aus dem Nahen Osten komme darüber hinaus ein neuer Antisemitismus ins Land. «Es wäre doch völlig weltfremd, dies leugnen zu wollen», ergänzt Saleh, der selbst arabische Wurzeln hat. «Auch wenn das Phänomen des Judenhasses in unserer Gesellschaft leider altbekannt ist - neu ist in jedem Fall die Offenheit, die Ungeniertheit, ja die Brutalität, mit der sich dieser Antisemitismus heute Bahn bricht.»

Raed Saleh

© dpa

Raed Saleh. Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 29. April 2018 13:20 Uhr

Weitere Meldungen