32 neue Stiftungen in Berlin

32 neue Stiftungen in Berlin

Trotz Niedrigzinsen werden auch in Berlin immer mehr Stiftungen gegründet. Im vergangenen Jahr gab es 32 Neugründungen und damit jetzt insgesamt 931 Stiftungen in der Hauptstadt, wie der Bundesverband Deutscher Stiftungen am Dienstag mitteilte. Zu den Neulingen zählen die Götz George Stiftung, die Stiftung Königliche Porzellan Manufaktur Berlin oder auch die Stiftung Deutsche Seemanshilfe. Mit 3,4 Prozent sei die Wachstumsrate in Berlin deutlich höher als der bundesweite Durchschnitt von 2,1 Prozent, hieß es. Eine höhere Wachstumsrate verzeichne nur Sachsen (3,6 Prozent).

Berlin habe durch die jahrzehntelange Teilung sicher Nachholbedarf bei Stiftungsgründungen, sagte die Sprecherin des Bundesverbands Deutscher Stiftungen, Katrin Kowark. Auch die jährlich in Berlin stattfindende Stiftungswoche sorge dafür, dass das Stiftungswesen bekannter werde. Außerdem habe sich die Zusammenarbeit der in der Justizverwaltung angesiedelten Stiftungsaufsicht mit den Stiftungen deutlich verbessert.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 20. März 2018 16:10 Uhr

Weitere Meldungen