Lesung und Autokorso für Deniz Yücel

Lesung und Autokorso für Deniz Yücel

Ein Jahr nach der Inhaftierung von Deniz Yücel wollen Prominente und Freunde mit einem Autokorso und einer Lesung ihre Solidarität mit dem Korrespondenten bekunden.

Autokorso für inhaftierten Deniz Yücel

© dpa

Mit einem Autokorso demonstrieren Berliner für die Freilassung Yücels. Foto: Kay Nietfeld/Archiv

Der «Korso der Herzen» soll am heutigen Mittwoch (14. Februar 2018) am Festsaal Kreuzberg starten und auch dort enden. Später lesen unter anderem Herbert Grönemeyer, Hanna Schygulla, Anne Will und Mark Waschke aus Yücels neuem Buch «Wir sind ja nicht zum Spaß hier», wie der Freundeskreis #FreeDeniz mitteilte.

Bis heute keine Anklage gegen Yücel

Yücel war an diesem Mittwoch vor einem Jahr in Istanbul festgenommen worden. Kurz darauf war wegen Terrorvorwürfen Untersuchungshaft gegen ihn verhängt worden. Bis heute hat die Staatsanwaltschaft keine Anklageschrift vorgelegt.

Buch beinhaltet in Haft verfasste Texte

Das neue Buch des deutsch-türkischen Journalisten umfasst Reportagen, Satiren und andere Texte Yücels aus den vergangenen 13 Jahren. Dazu kommen zwei Texte, die er in Haft verfasst hat, sowie ein Beitrag seiner Frau Dilek Mayatürk Yücel.
Mädchen blättert in Buch umgeben von Bücherstapel
© dpa

Literatur: Nachrichten

Aktuelle Nachrichten aus der lebendigen Literaturszene Berlins: News über Autoren, Verlage, Preisverleihungen, Lesungen, Festivals und Neuerscheinungen. mehr

Lesen
© dpa

Literatur: Tipps und Aktuelles

Vom großen Literaturevent bis zur Lesung - Berlins Literaturszene bietet vielfältige Veranstaltungen. Plus: aktuelle Nachrichten aus der Berliner Literaturszene. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 14. Februar 2018 09:08 Uhr

Weitere Meldungen