S5 bei Strausberg nach Zusammenstoß mit Auto unterbrochen

S5 bei Strausberg nach Zusammenstoß mit Auto unterbrochen

Der Verkehr der S-Bahn Linie 5 zwischen Strausberg Nord und Strausberg Stadt ist am Morgen des 13. Februar 2018 nach dem Zusammenstoß mit einem Auto unterbrochen worden.

Das Berliner S-Bahn-Logo

© dpa

Das Logo der Berliner S-Bahn ist zu sehen.

Die Fahrerin des Wagens wurde dabei laut Polizei leicht verletzt. Die Strecke soll einem Bahnsprecher zufolge noch bis 13 Uhr gesperrt sein. Ein Ersatzverkehr ist eingerichtet.

Fahrgäste bleiben unverletzt

Nach Angaben des Sprechers fuhr die Frau gegen 9.30 Uhr mit ihrem Wagen gegen die Schranke des Bahnübergangs an der Hohensteiner Chaussee. Danach sei der einfahrende Zug der S 5 in Richtung Berlin-Westkreuz mit dem Auto kollidiert, hätte aber noch in den Bahnhof Strausberg Stadt einfahren können. Die rund 30 Fahrgäste seien unverletzt geblieben. Sie hätten den Zug teilweise über den Bahnsteig verlassen können, aus den hinteren Waggons seien sie evakuiert worden.
Die Ermittlungen zur Unfallursache hat die Landespolizei übernommen. Am Mittag dauerten diese am Unfallort an.
Störung im Nahverkehr
© dpa

Störungen im Nahverkehr

Aktuelle Meldungen und Informationen zu Störungen, Baustellen und Unterbrechungen bei der Berliner U- und S-Bahn und mehr

S-Bahnschild in Berlin
© dpa

S-Bahn

Linien, Fahrpläne und Tickets der S-Bahn in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 13. Februar 2018 13:36 Uhr

Weitere Meldungen