Erste S-Bahnwache in Gesundbrunnen eröffnet

Erste S-Bahnwache in Gesundbrunnen eröffnet

Auf fünf Kreuzungsbahnhöfen in Berlin sollen S-Bahnwachen für mehr Sicherheit sorgen. Die erste Wache wurde am Montag (22. Januar 2018) im Bahnhof Gesundbrunnen eröffnet.

Wachleute mit ihrem Hund auf einem Bahnsteig

© dpa

Zwei Wachleute mit ihrem Hund auf einem Bahnsteig des S-Bahnhofes Gesundbrunnen.

Die anderen vier auf den Bahnhöfen Westkreuz, Ostkreuz, Schöneberg und Friedrichstraße sollen in den kommen Wochen hinzukommen, sagte S-Bahn-Chef Peter Buchner. Die Wachen seien rund um die Uhr besetzt, mindestens eine Zweierstreife werde in jeder dieser Stationen stets im Einsatz sein. Auch in den S-Bahn-Zügen sollen mehr Sicherheitskräfte mitfahren, vor allem abends und nachts. Pro Tag setzt die S-Bahn nun in ihrem Bereich bis zu 340 Sicherheitsleute ein, 90 mehr als bislang.
Baustelle
© dpa

Verkehrsnachrichten

Nachrichten zum öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und zum Individualverkehr auf den Berliner Straßen. mehr

S-Bahnschild in Berlin
© dpa

S-Bahn

Linien, Fahrpläne und Tickets der S-Bahn in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 22. Januar 2018 13:42 Uhr

Weitere Meldungen