Bürgermeister Müller: Viele Änderungen an Sondierungspapier

Führende Sozialdemokraten fordern deutliche Änderungen am Sondierungsergebnis für eine neue große Koalition, stoßen in der Union aber auf Widerstand. Berlins Bürgermeister Michael Müller positionierte sich zu einer Neuauflage von Schwarz-Rot «sehr kritisch», wie er im «Tagesspiegel am Sonntag» sagte. Er finde im Papier von Union und SPD zwar «gute Ansätze» in der Bildungspolitik und für bessere Arbeit und Ausbildung, erklärte das SPD-Präsidiumsmitglied. Aber: «Bei Wohnen, Zuwanderung und Integration geht es so nicht.» Müller fügte hinzu: «Die Bürgerversicherung fehlt ganz. Viel zu tun also.» Eine Fortsetzung der bisherigen Koalition ohne entscheidende Veränderungen überzeuge ihn nicht.
Michael Müller (SPD)
Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD). Foto: Britta Pedersen/Archiv © dpa

Der SPD-Vizevorsitzende Ralf Stegner pochte auf ein Verbot von Job-Befristungen ohne sachlichen Grund. «Ich bin für Koalitionsverhandlungen. Eine Koalition aber bilden sollte die SPD nur, wenn auch die sachgrundlose Befristung fällt», sagte er der «Welt am Sonntag». «Diesen Punkt sollte der SPD-Parteitag am 21. Januar klarmachen.»

Bayerns designierter Ministerpräsident Markus Söder (CSU) lehnt weitere Zugeständnisse an die SPD aber ab und pocht auf strikte Einhaltung der Sondierungsergebnisse: «Natürlich gilt alles. Die von allen Delegationen einstimmig beschlossene Sondierungsvereinbarung ist mit 28 Seiten doch fast schon ein Koalitionsvertrag», sagte der bayerische Finanzminister der «Bild am Sonntag». «Auch die SPD hat dabei viel erreicht.»

Quelle: dpa
Aktualisierung: Sonntag, 14. Januar 2018 10:10 Uhr

max 11°C
min 4°C
Teils bewölkt mit leichtem Regen Weitere Aussichten »

Diät

Augenmaß statt Crash-Diät
Detox, Fasten, Formula und Co: Ernährungstrends und Diäten mit Tipps zum gesunden Abnehmen. mehr »

Aktuelle Verbraucher-Nachrichten

Aktuelle Shopping-Tipps

Messekalender Berlin

IFA
Die wichtigsten Messe-Termine für 2018 in der Übersicht. mehr »

Berlin.de auf Facebook

Facebook
Werden Sie Fan von Berlin.de, dem offiziellen Stadtportal der Hauptstadt Deutschlands. mehr »

Berlin.de auf Twitter

Twitter
Folgen Sie uns und lesen Sie die aktuellen Meldungen aus Berlin auch in Ihrem Twitterfeed. mehr »

Berlin.de - Newsletter

Newsletter-Software
Die Tipps für das Wochenende, ausgewählt von der Berlin.de-Redaktion. Einmal wöchentlich kostenlos in Ihr Postfach. mehr »

Restaurant-Guide Berlin

Besteck hochkant
Berliner Restaurants, Bars und Cafés sortiert nach Bezirken, Küchenstilen und Restaurant-Typ. mehr »
(Bilder: dpa; Messe Berlin GmbH; facebook; Twitter; Klicker/pixelio.de)