Fünf junge Verletzte aus Gaza in Berliner Klinik

Fünf junge Verletzte aus Gaza in Berliner Klinik

Fünf kriegsverletzte Kinder und Jugendliche aus Gaza werden von diesem Dienstag an im Vivantes Klinikum Neukölln behandelt. Initiiert wurde die Hilfsaktion von den gemeinnützigen Organisationen Help sans Frontieres, PalMed Deutschland und HoffnungsBrücke Berlin. Für Help sans Frontieres engagiert sich auch der Thoraxchirurg Saher Khatib, der am Vivantes-Klinikum arbeitet und die Kontakte knüpfte. «Wir hoffen, noch weitere Kinder zur Behandlung nach Deutschland holen zu können», sagte Khatib. Die teils schwer verletzten Kriegsopfer im Alter zwischen 5 und 24 Jahren gelangten via Kairo nach Berlin. Wie lange die Behandlungen andauern werden, konnte eine Kliniksprecherin noch nicht absehen. Anschließend kehren die Kinder in ihre Heimat zurück.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 23. September 2014 15:10 Uhr

Weitere Meldungen