Gericht überprüft weitere Flugrouten am neuen Hauptstadtflughafen

Gericht überprüft weitere Flugrouten am neuen Hauptstadtflughafen

Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg verhandelt an diesem Dienstag (1000) über weitere geplante Flugrouten für den neuen Hauptstadtflughafen. Geklagt hatte die Stadt Ludwigsfelde (Teltow-Fläming). Die Flugrouten seien unter Lärmgesichtspunkten rechtswidrig festgelegt worden, argumentiert die Gemeinde, die westlich des Flughafens liegt. Das Gericht hatte im vergangenen Jahr eine Route über den Wannsee gestrichen, Flüge über den Müggelsee aber gebilligt. Die wichtige Route über Blankenfelde-Mahlow sperrten die Richter für die Nacht. Für Ludwigsfelde hat das Gericht zwei Verhandlungstage angesetzt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 3. März 2014 18:48 Uhr

Weitere Meldungen