Mann befreit eingeschlossenes Kleinkind aus heißem Auto

Mann befreit eingeschlossenes Kleinkind aus heißem Auto

Ein Vater hat seinen zweijährigen Sohn in Berlin-Steglitz bei Hitze allein im Auto gelassen. Das Schiebedach sei nur leicht geöffnet gewesen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ein Passant entdeckte das weinende Kind am Montag in seinem Sitz auf der Rückbank des Wagens. Als nach etwa 15 Minuten niemand dazu kam und der kleine Junge immer schwächer weinte, entschied sich der Mann einzugreifen. Er schlug die Seitenscheibe ein, holte den Zweijährigen heraus und rief einen Krankenwagen. Kurz darauf kam auch der 46 Jahre alte Vater zurück, er äußerte sich nach Polizeiangaben nicht weiter dazu und konnte seinen Sohn wieder mitnehmen. Gegen ihn werde jetzt wegen Verletzung der Fürsorgepflicht ermittelt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 9. Juli 2013 15:39 Uhr

Weitere Meldungen