Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona und berlin.de/ba-treptow-koepenick/corona

Inhaltsspalte

Weihnachten mit Michel, Mambuso und Metcalf: Adventstheater für die ganze Familie an der Astrid-Lindgren-Bühne im FEZ-Berlin

Mambuso auf der Bühne
Bild: Hagen Döcke
Pressemitteilung vom 24.11.2021

Das Bezirksamt Treptow-Köpenick möchte auf eine Pressemitteilung des FEZ Berlin aufmerksam machen:

Michel aus Lönneberga, Robert Metcalf und die Taschenlampenkonzertband Rumpelstil zeigen ab 3. Dezember ein buntes Theaterprogramm

Kerzen anzünden, Streiche spielen, Bratäpfel stibitzen – auf der Astrid-Lindgren-Bühne ist zur schönsten Zeit des Jahres wieder allerhand zu erleben. Mit den drei Weihnachtsstücken „Michel: Weihnachten in Lönneberga“, „Vier Kerzen“ und „Der kleine Bratapfelräuber“ bietet das beliebte Kindertheater im FEZ-Berlin für Familien, Schulen und Kitas vom 3. bis 28. Dezember 2021 ein abwechslungsreiches Programm zum Lachen, Lernen, Mitmachen und Staunen.

Los geht es am 3. Dezember mit Astrid Lindgrens Kinderbuchklassiker über den Lausejungen Michel aus Lönneberga. Der spielt gerne lustige Streiche, hat aber auch ein großes Herz und verhilft den Armen und Kranken aus seinem Dorf zu einem unvergesslichen Weihnachtsfest. Die Eigenproduktion steht bis zum 12. Dezember auf dem Spielplan.

Vom 5. bis 7. Dezember zündet Kinderliedermacher Robert Metcalf in seinem winterlich-weihnachtlichen Mitmachprogramm „Vier Kerzen“ mit Musik, Gesang und lustigen Geschichten die Kerzen des großen Bühnen-Adventskranzes an.

Und am 15. Dezember feiert die neue Weihnachtsshow der Taschenlampenkonzertband Rumpelstil Premiere an der Astrid-Lindgren-Bühne: Der freche Dalmatinerbär und Süßschnabel Mambuso kann es wieder mal nicht lassen. Er stibitzt die leckeren Bratäpfel von Sängerin Blanche, die daraufhin keine zuckersüßen Weihnachtslieder mehr singen will. Da können nur noch die kleinen Zuschauerinnen und Zuschauer helfen. Ob sie dem Weihnachtsmann helfen und das Chaos wieder in Ordnung bringen?

Alle Vorstellungen finden unter Einhaltung der 2G Regel und mit einem verringerten Platzkontingent statt, um größtmögliche Sicherheit in der Pandemie zu bieten.

Die Astrid-Lindgren-Bühne ist Teil der Kulturbus-Initiative.
Für die Schul- und Kitavorstellungen können – je nach Verfügbarkeit – kostenlose Busfahrten von der Institution zum Veranstaltungsort und zurück gebucht werden. Weitere Informationen dazu unter: alb@fez-berlin.de

Alle Vorstellungstermine und weitere Informationen zum Programm der Astrid-Lindgren-Bühne unter: www.astrid-lindgren-buehne.de

Tickets zwischen 5 und 11 Euro
unter: https://tickets.fez-berlin.de

Kontakt:
Yvonne von Duehren
Tel.: 0163/ 552 32 21

Zur Pressemitteilung des FEZ