Prognose: Erst Regen, dann wieder eine Schneedecke

Prognose: Erst Regen, dann wieder eine Schneedecke

Schmuddelwetter erwartet die Menschen am Donnerstag und Freitag in Berlin und Brandenburg. Doch am Wochenende gibt es dann möglicherweise wieder genug Schnee zum Rodeln und Schneemannbauen.

Treffen der Koalitionsspitzen

© dpa

Der Donnerstag (04. Februar 2021) wird dem Deutschen Wetterdienst (DWD) zufolge wolkig, zeitweise kann es regnen. Von der Prignitz bis zur Uckermark und zum Oderbruch kann es auch Schneeregen oder Schnee geben. Dazu werden Temperaturen zwischen einem und sieben Grad über Null erwartet.

Freitag: Wolken und Schneegriesel

In der Nacht auf Freitag wird es der Prognose zufolge bis zu minus ein Grad kalt. Auch glatt könnte es werden. Der Freitag ist laut Vorhersage wie der Donnerstag überwiegend bewölkt; bei bis zu sechs Grad. Lokal kommt Schneegriesel vom Himmel.

Mit dem Samstag kommt der Schnee

Spätestens ab Samstagabend gebe es Schnee und Schneeregen, sagte ein Sprecher vom DWD. «Man muss mit einer Schneedecke und Glätte rechnen.» Es werden frostige Höchsttemperaturen bei minus zwei bis minus fünf Grad in der Prignitz und der Uckermark erwartet.
Die vergoldete Göttin Viktoria in der Sonne
© dpa

Wetter am Wochenende

Wie wird das Wetter am kommenden Wochenende in Berlin? Die aktuelle Vorhersage für Freitag, Samstag und Sonntag. mehr

Schneetreiben in Berlin
© dpa

Fotos: Schnee in Berlin

Langlauf, Schneemänner und verschneite Parks: Impressionen aus dem schneebedeckten Berlin zwischen 2014 und 2021. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 4. Februar 2021