Tief Mortimer bringt Sturm, Regen und Gewitter

Tief Mortimer bringt Sturm, Regen und Gewitter

Ein Tief sorgt zu Beginn der Woche in Berlin und Brandenburg für stürmisches und nasses Wetter. Sogar Orkanböen sind möglich.

Sturm und Regen in Berlin

© dpa

Der Deutsche Wetter-Dienst DWD erwartete für Montagvormittag (30. September 2019) Sturmböen von bis zu 100 Kilometern pro Stunde. In der Nähe von Gewittern seien auch orkanartige Böen bis 110 Kilometer pro Stunde nicht ausgeschlossen. Am Morgen könne es zwischen Fläming und Elbe-Elster-Kreis und in Gewitternähe erste stürmische Böen geben. Gegen Abend solle der Wind langsam nachlassen.

Regen und Gewitter am Dienstag

Am Dienstag entspannt sich die Wetterlage laut DWD dann wieder. Demnach bleibt der Dienstag zwar noch regnerisch, jedoch nur noch bei einem mäßigem Südwest-Wind. Ab den Nachmittagsstunden seien mancherorts auch Gewitter möglich. Die Maximalwerte liegen im Norden Brandenburgs bei 15 Grad, im Süden des Landes bei 20 Grad. Für den Mittwoch rechnet der DWD mit einem Wechsel aus Wolken und heiteren Abschnitten. Es kühlt sich auf 14 Grad ab, im Süden könne es noch etwas Regen geben.
Frühling 2015
© dpa

Vorhersagen

Die detaillierten Wettervorhersagen für Berlin mit Prognosen für die nächste Woche. mehr

Berlin bei Regen
© dpa

Berlin bei Regen

Wer trotz Regen etwas unternehmen will, findet hier ein paar Anregungen für die Gestaltung eines vielfältigen Schlechtwetterprogramms. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 30. September 2019