Feuerwehr: Ausnahmezustand aufgehoben, 116 Wettereinsätze

Feuerwehr: Ausnahmezustand aufgehoben, 116 Wettereinsätze

Nach etwa anderthalb Stunden hat die Berliner Feuerwehr am Mittwochabend den Ausnahmezustand wegen heftiger Regenfälle in der Stadt wieder aufgehoben. Insgesamt habe es 116 wetterbedingte Einsätze gegeben, sagte ein Feuerwehrsprecher. Am späten Abend war die Feuerwehr noch dabei, die Notfälle abzuarbeiten. Der Norden von Berlin sei deutlich stärker betroffen gewesen als der Süden. Neben der Berufsfeuerwehr seien mehrere freiwillige Feuerwehren im Einsatz gewesen.

Mehrere Autos fahren über eine teilweise überflutete Straße

© dpa

Mehrere Autos fahren nach schweren Regenfällen über eine teilweise überflutete Straße. Foto: Christopher Harms

Ausnahmezustand bedeutet, dass Einsätze je nach Wichtigkeit bearbeitet werden und nicht nach der Zeit des eingehenden Notrufes.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 31. Juli 2019