Friedrichsfelde: Tierpark modernisiert Elefantenhaltung

Friedrichsfelde: Tierpark modernisiert Elefantenhaltung

Der Tierpark in Berlin-Friedrichsfelde stellt sich bei der Elefantenhaltung komplett neu auf.

Elefantenhaus-Tierpark-Visualisierung_Tierpark-Berlin.jpg

© 2020 Tierpark Berlin

So soll die neue Anlage für die Elefanten im Tierpark Berlin einmal aussehen.

Das Dickhäuterhaus wird für mehr als 35 Millionen Euro umgebaut und die Haltung Asiatischer Elefanten aufgegeben, wie die Einrichtung am Mittwoch (22. Januar 2020) bekanntgab. Aktuell leben dort sieben Asiatische und drei Afrikanische Elefanten.

Elefanten im Tierpark ziehen temporär in andere Zoos um

«Im Zuge des Umbaus werden in der ersten Jahreshälfte 2020 zunächst alle Elefanten den Tierpark Berlin verlassen und in andere Zoos umziehen», hieß es. Der Wegzug werde mit dem Europäischen Erhaltungszuchtprogramm abgestimmt. Mehr Details dazu wurden zunächst nicht genannt.

Gehege soll die modernste Elefanten-Anlage Europas werden

Nach Ende der auf zwei Jahre angesetzten Umbauzeit sollen nur noch Afrikanische Elefanten gehalten werden - mit nahezu zehnmal mehr Platz für die Tiere als bisher, wie es hieß. Das neue Dickhäuterhaus solle Teil einer Afrikalandschaft werden, zu der auch eine Savanne für Giraffen, Antilopen und Zebras gehöre. Ziel sei die «modernste Elefanten-Anlage Europas», so der Tierpark.
Gut betreut vom Babysitter
© dpa

Berlin für Kinder

Berlins Freizeitangebote für Kinder: Veranstaltungen, Aktionen, Museen mit Kinderführungen und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 23. Januar 2020