Tourismuspreis für brandenburgisches Coworking-Projekt

Tourismuspreis für brandenburgisches Coworking-Projekt

Das Coworking-Projekt Coconat im brandenburgischen Klein Glien ist mit dem Deutschen Tourismuspreis ausgezeichnet worden. Der dritte Platz geht nach Berlin.

Bookingkit-Gründer-Kruse-Hempel_bookingkit.jpg

© Bookingkit

Bookingkit Gründer Kruse und Hempel

Dort könnten sogenannte digitale Nomaden, also nur im Internet arbeitende Unternehmer, ihren Beruf ausüben und gleichzeitig Urlaub machen. Das «Coconat - workation retreat» biete Arbeitsplatz, Unterkunft, Verpflegung und Austausch in einem ehemals leerstehenden Gutshof, hieß es am Donnerstag (21. November 2019) beim Deutschen Tourismustag in Rostock zur Begründung. Digitalarbeiter aus der ganzen Welt kämen in den Fläming, um dort auf Zeit zu arbeiten und zu wohnen. Gleichzeitig sei das Projekt ein attraktiver Treffpunkt für die Einwohner.

Dritter Platz geht nach Berlin

Mit dem zweiten Platz wurde die Postel Usedom GmbH in Wolgast (Mecklenburg-Vorpommern) ausgezeichnet. Aus einer Mädchenlehranstalt sei ein Upcycling-Jugendhotel, eine kreative Herberge für Klassenfahrten oder Gruppenfreizeiten, entstanden. Den dritten Preis erhielt die bookingkit GmbH mit Sitz in Berlin, die Erlebnisangebote auch kleiner Anbieter online buchbar mache.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 22. November 2019