ICC steht jetzt unter Denkmalschutz

ICC steht jetzt unter Denkmalschutz

Das Internationale CongressCentrum Berlin steht seit Anfang September 2019 unter Denkmalschutz.

ICC

© dpa

Schon oft wurde darüber nachgedacht das ICC unter Denkmalschutz zu stellen. Nun hat der monumentale Bau in Berlin Charlottenburg den Titel vom Landesdenkmalamt verliehen bekommen. Schon seit 2014 steht der einstige Vorzeigebau der Nachkriegszeit allerdings leer. Erbaut in den 70er Jahren nach den Plänen von Ralf Schüler und Ursulina Schüler-Witte, gilt es bis heute als Prototyp eines modernen Tagungszentrums.

Schwierige Sanierung steht bevor

Jahrelang wurde beraten, welche Zukunft dieses Gebäude haben könnte. Der Berliner Senat möchte das ICC als Kongress- und Kulturzentrum erhalten. Dafür ist eine umfassende Sanierung nötig. Einfach wird diese nicht: die Räume gelten als zu klein, die Betriebskosten sind zu hoch und außerdem wurde beim Bau Asbest verwendet. Noch in diesem Jahr soll die Sanierung des riesigen Gebäudes zusammen mit Investoren beginnen. 13 Interessenten und mögliche Investoren haben Ideen für eine künftige Nutzung eingereicht. Wer den Wettbewerb gewinnt ist noch offen, aber dank des nun bestehenden Denkmalschutzes kann das ICC als Gesamtwerk erhalten werden.
ICC - Internationales Congress Centrum
© dpa

ICC - Internationales Congress Centrum

Bis heute gilt das ICC als Prototyp eines modernen Tagungszentrums. Das ICC überdeckt mit seinen Ausmaßen die ganze Verkehrsinsel zwischen Autobahn, Messedamm und Kantstraße. mehr

Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche
© dpa

Sehenswürdigkeiten in Charlottenburg-Wilmersdorf

Der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf lässt sich vom Funkturm oder auch vom Glockenturm am Olympiastadion von oben entdecken. Ob dann auch die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche zu sehen ist, hängt vom Wetter ab. mehr

Aktualisierung: 4. September 2019