Video und Bilder: Kleine Eisbärin das erste mal auf der Außenanlage

Video und Bilder: Kleine Eisbärin das erste mal auf der Außenanlage

Berlins kleine Eisbärin war heute (15. März 2019) das erste Mal draußen.

  • Eisbärmädchen© dpa
    Die kleine, noch namenlose Eisbärin hat während ihres ersten Ausflugs in Außengehege sichtlich Spaß.
  • Eisbärmädchen© dpa
    Gar nicht so einfach die Pfoten auf dem steinigen Außengelände der Eisbären zu koordinieren.
  • Eisbärmädchen© dpa
    Die kleine, noch namenlose Eisbärin macht ihre erste Erkundungstour im Tierpark mit ihrer Mutter Tonja.
  • Eisbärmädchen© dpa
    Die kleine Eisbärin hält ihre Pfote in das Wasserbecken des Außengeheges im Tierpark.
  • Eisbärmädchen© dpa
    Zusammen macht Schwimmen noch mehr Spaß: Eisbärmama Tonja badet zusammen mit ihrem dreieinhalb Monaten alten Mädchen.
  • Eisbärmädchen© dpa
    Das dreieinhalb Monate alte Eisbärenmädchen versucht nach ihrem Bad während ihrer Premiere im Außengehege des Tierparks aus dem Wasser zu kommen.
  • Eisbärmädchen© dpa
    Die kleine Eisbärin hat bei ihrem ersten Ausflug in das Außengehege der Eisbären sichtlich Spaß im Wasser.
  • Eisbärmädchen© dpa
    Die kleine, noch namenlose Eisbärin macht ihre erste Erkundungstour im Tierpark mit ihrer Mutter Tonja.
  • Eisbärmädchen© dpa
    Abenteuer macht durstig: Die kleine Eisbärin trinkt während ihres ersten Ausflugs in das Außengehege Muttermilch bei Mama Tonja.
  • Eisbärmädchen© dpa
    Die kleine Eisbärin zeigt sich bei ihrer ersten Erkundungstour im Tierpark mutig.
  • Eisbärmädchen© dpa
    Die kleine Eisbärin geht nach ihrer erste Erkundungstour im Tierpark mit ihrer Mutter Tonja zurück in die Wurfhöhle.
  • Eisbärmädchen© dpa
    Das Eisbärenmädchen steht dicht bei Mama Tonja während der ersten Entdeckungstour im Außengehege der Eisbären.
  • Eisbärmädchen© dpa
    Die kleine, noch namenlose Eisbärin macht ihre erste Erkundungstour im Tierpark und badet mit ihrer Mutter Tonja.
  • Eisbärmädchen© dpa
    Der kleine Eisbär schüttelt sich nach dem ausgiebigen Bad.
  • Eisbärmädchen© dpa
    Die kleine, noch namenlose Eisbärin macht ihre erste Erkundungstour im Tierpark mit ihrer Mutter Tonja.
  • Eisbärmädchen© dpa
    Die kleine Eisbärin nimmt einen kräftigen Schluck Muttermilch bei Mutter Tonja während ihrer ersten Tour im Außengehege des Tierparks.
  • Eisbärmädchen© dpa
  • Eisbärmädchen© dpa
    Das kleine Eisbärmädchen spielt mit einem Stück Baumstamm im Wasser. In der Wurfhöhle diente ihr nur ein Ball als Spielzeug.
Für einen Pressetermin öffnete sich die Schiebetür zur Wurfhöhle, teilte der Tierpark mit. Die kleine Eisbärin nutzte ihren ersten Ausflug mit Mutter Tonja ausgiebig und badete vergnügt. Für Besucher soll das Jungtier ab Samstag (16. März 2019) zu sehen sein.

Vom kleinen Minibär zum wehrhaften Energiebündel

Für den Ausflug nach draußen sei es höchste Zeit, sagte Tierpark-Direktor Andreas Knieriem. Denn dem dreieinhalb Monate alten Bärchen wird es in seiner Box langsam langweilig. Zur Ablenkung spielt es bisher Ball und beißt seine Mutter neckisch ins Fell. Trotz schwarzer Knopfaugen und schneeweißem Plüschfell ist das Junge kein Kuscheltier. Eisbären sind die größten Landraubtiere der Erde. Auch im Mini-Format haben sie scharfe Krallen und spitze Zähne. Wie wehrhaft die Kleine sein kann, haben Tierärzte schon beim Impfen erfahren. Einen Namen soll das Eisbärchen bekommen, wenn ein Sponsor feststeht.

Wurfhöhle in Natur und freier Wildbahn überlebenswichtig

Auch in freier Natur verbringen Eisbärmütter und ihre Jungen die ersten Monate in Höhlen. Denn der Nachwuchs wird sehr unreif geboren. Jungtiere sind am Anfang nicht größer als Meerschweinchen, blind und taub. Draußen wären sie verloren. In freier Natur stirbt die Hälfte der Eisbärjungen in den ersten Lebensmonaten. Auch Tierpark-Bärin Tonja hat ihre ersten beiden Würfe verloren.
Berlins kleiner Eisbär ist ab Samstag zu sehen
© dpa

Eisbärenbaby im Tierpark

Eisbärin Tonja im Tierpark Berlin ist erneut Mama geworden. Nachdem sie zwei Mal Pech hatte, weil ihre Babys kurz nach der Geburt verstarben, drücken jetzt alle die Daumen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 15. März 2019